Richard RobinsonRichard Robinson wurde 1981 geboren. Als Stipendiat des St.-Anne's-College studierte er Musikwissenschaft an der Oxford University und schloss 2004 ein 'Master of Music'- Studium am King's College London an, wo seine Arbeit über 'Henry VIII's Manuscript' ausgezeichnet wurde.

Neben seiner akademischen Ausbildung studierte er moderne Querflöte bei Paul Edmund-Davies und Jonathan Rimmer. Er kam in die letzten Runden von mehreren nationalen Wettbewerben, wie das 'BBC Young Musicians' 2000. Im Jahr 2002 gewann er als einer von drei britischen Flötisten die erste Runde des 'Tunbridge Wells International Young Concert Artists Competition' und erhielt im darauffolgenden Jahr mit Auszeichnung sein Diplom der Royal Schools of Music London.

Nachdem Richard nur vier Wochen Traversflöte gespielt hatte, wurde ihm 2006 ein Studienplatz an der Schola Cantorum Basiliensis zuteil, wo er 2010 seine Studien mit einem Diplom für Alte Musik abschloss. Er ist in ganz Europa aufgetreten, unter anderem beim 'Festival Internazionale di Musica Rinascimentale' in Ferrara (Italien) und beim 'Trigonale Festival der Alten Musik' in Klagenfurt (Österreich). Richard Robinson wirkte bei verschiedenen Radioproduktionen mit, wie beispielsweise beim Sender DRS 2 und bei WPRB Princeton (USA), wo er 2009 solistisch an der Weltpremierenübertragung einer unveröffentlichten Arie Händels, 'Dell'onda instabile' (HWV 214), auftrat. Aufnahmen entstanden außerdem mit dem Ensemble Arcimboldo beim Label Musiques Suisses. Er hat mit unterschiedlichen europäischen Ensembles und Orchestern wie The European Opera Centre und The Modena Consort zusammengearbeitet.
 
[back]


 
webdesign | login